Ay Love
Allgemein

Ay love – Uuhh Baby baby…

Ich weiß, ich weiß, ich war schon wieder viel zu lange verschwunden.

Dabei hatte ich mir fest vorgenommen wieder zu schreiben und mir die Zeit und Energie für mich und mein anderes Baby, Ay love, zu nehmen.

Aber um ehrlich zu sein, war ich zwischenzeitlich nicht einmal mehr sicher, ob ich überhaupt weitermachen sollte mit Ay love – zumindest nicht so, wie es bisher war. Nicht, weil ich nicht mehr daran glaube, Liebe zu verbreiten, oder dass Liebe, Sex und Achtsamkeit nicht mehr wichtig seien. Aber es ist gerade einfach nicht mehr das Wichtigste in meinem Leben, um meinen Blog ausschließlich darauf auszurichten.

Dabei hatte ich so viel vor…

Hatte große Visionen rund um das Thema…
…Hach! Was ich noch alles geplant hatte und wie ich aus Ay love viel mehr machen würde als nur ein Blog… Doch immer, wenn ich mir endlich babyfreie Zeit freischaufelte, mich daran setzte um weiter zu machen, kamen mir Zweifel. Ich musste mich regelrecht überwinden, Texte zu verfassen und ich musste feststellen: So macht das Ganze keinen Sinn.

… und ich will auch kein 238. Mal darüber schreiben, wie ich erst keine Lust auf Sex habe, mich dann überwinde und es dann immer toll ist.