Ay Love
splitterfasernackt

Sex im Kinderzimmer

Weihnachten bei den Schwiegereltern

Hallo ihr Lieben,

hattet ihr schöne Weihnachten? Unsers war sehr schön. Wir waren über eine Woche in Finnland, erst bei meinen Freunden und dann über die Feiertage bei Markos Familie. Es war eher ruhig und richtig gemütlich, auch wenn wir leider keine weiße Weihnachten hatten :/

Allerdings sind wir jetzt auch echt froh, wieder zu Hause zu sein. Endlich wieder in der eigenen Wohnung und vor allem im eigenen Bett! Denn es gibt kaum etwas nervigeres als im alten Kinderzimmer Tür and Tür mit den Schwiegereltern zu schlafen!!

Verzerrte Gesichter auf der Ausklappcouch

Eine Nacht oder zwei, mag das Ganze vielleicht noch ganz witzig sein:
Es ist elf Uhr und endlich liegen die Eltern im Bett und schlafen hoffentlich schon tief und fest. Wir versuchen es uns so gemütlich wie möglich zu machen, und es ist so romantisch und erotisch wie halt Sex im Kinderzimmer auf der Ausklappcouch nur werden kann. Dabei sind wir mucksmäuschenstill und versuchen unsere Bewegungen so zu koordinieren, dass das alte Sofa bloß nicht knarrt und quietscht. Ja, es hat auch etwas Spannendes, nicht zu wissen, ob man nicht vielleicht doch zu laut ist.

Es sieht auch bestimmt ganz lustig aus wie wir, ohne jeglichen Laut von uns zu geben, die Gesichter verzerren wenn wir zum Orgasmus kommen. Wir halten uns gegenseitig den Mund zu, um auch das geringste Geräusch zu unterdrücken, das uns entweichen könnte. Mit hochroten Köpfen und leicht verschwitzt müssen wir anfangen zu lachen – natürlich ganz ohne Lautstärke!

Dann – mit Taschentüchern zwischen die Beine geklemmt und Pyjama drübergezogen – schleiche ich mich raus. Die Tür knarrt so schrecklich laut und ich hoffe so sehr, dass Schwiegerpapa oder 
-mama nicht wach geworden sind und mir auf dem Flur begegnen. Glück gehabt! Aus dem Nachbarzimmer ertönt ein gleichmäßiges Schnarchen und ich husche auf Zehenspitzen ins Badezimmer.

Endlich wieder im eigenen Bett

So ging das fast jeden Abend und wir sind inzwischen sogar echt ganz gut da drin… Aber dennoch war es einfach fantastisch, sich im eigenen Bett komplett fallen lassen zu können und sich mit allen Sinnen der Lust hingeben zu können. Es ist so schön sich zu küssen, zu reden, zu stöhnen, und sich ganz ohne Hemmungen gegenseitig  zu genießen.

Ay love it!

 

Follow my blog with Bloglovin

(Photo from Unsplash: Krista Mangulsone)

You Might Also Like...

4 Comments

  • Reply
    Aksana Rasch
    4. January 2017 at 9:44

    Ja, kenne ich auch. Bei uns würde die Überschrift lauten: Der Sex im Kinderzimmer bei den Schwiegereltern. Ja, nicht vergessen das Zimmer abzuschliessen, sonst wird’s peinlich oder es kommt zu Erklärungsnöten gegenüber den jüngsten Familienmitgliedern. Ganz wichtig: Pssst, leeeeeise sein! Den gleich nebenan ist die Küche, die ein beliebter Treffpunkt der ganzen Familie ist. Alle Jahre und auch bei andere Besuchen immer wieder. Alles Liebe, Aksana.

    • Reply
      _AyLoveKristin
      4. January 2017 at 9:48

      Jaaa, pssst, leeeise sein! Was für eine Einschränkung, oder? Aber dann freut man sich danach umso mehr wieder auf die eigenen vier Wände 🙂
      Liebste Grüße <3

  • Reply
    Nadine
    13. January 2017 at 11:07

    Ich kenne das zu gut, aber nicht nur bei den Schwiegereltern zu Haus. Mein Freund und ich führen für einige Monate eine Fernbeziehung. An den Wochenenden an denen wir uns sehen leben wir in einer WG wo das Schlafzimmer” das Wohnzimmer von allen ist 😀
    Man hofft und wartet auf den Moment wo der Rest der Rasselbande müde wird um mal etwas Privatsphäre zu bekommen.
    Aber he, so wächst die Freude auf die Momente in denen man wieder für sich allein ist. Wir haben beobachtet wie intensiv und besonders unsere Momente geworden sind. Klar etwas nimmt man sich zurück aber davon lässt man sich sein Spaß nicht verderben 🙂

    • Reply
      _AyLoveKristin
      13. January 2017 at 11:11

      Oh je! Das ist noch ne Nummer krasser! 😉
      Ja, aber toll wie man sich auf einmal viel mehr noch auf diese zweisamen Momente freut, ne? Und den Spaß dabei verderben lassen? Niemals!

      Vielleicht könnt ihr ja mal zur Abwechslung ein schönes Hotelzimmer buchen und es so richtig krachen lassen! <3
      Ich wünsche euch viele schöne, private und intensive Momente! 🙂

    Leave a Reply